Dr. Harald Baumann | Erlanger Str. 35 | 95444 Bayreuth | Tel. 0921 – 511 074 | info@praxis-baumann.de

aktueller Notdienst : 116 117

Zahnärztliche Chirurgie

Zahnärztliche Chirurgie

zahnchirurgie_bayreuth_dr_baumann

Im Bereich der Oralchirurgie kooperiert Dr. Harald Baumann mit den Bayreuther Fachärzten für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Implantologie Dr. Dr. Stephan Eulert und Dr. Dr. Nils Schuck. Zu unseren zahnärztlich-chirurgischen Leistungen gehören unter anderem Weisheitszahn-Operationen, Zahnwurzelextraktionen und Zahnkeimentfernungen.

Entfernung der Weisheitszähne

Eine Operation der Weisheitszähne ist in vielen Fällen notwendig. Weisheitszähne brechen oft erst recht spät, manchmal erst im Erwachsenenalter durch. Das kann mit starken Schmerzen, z. B. beim Sprechen und Schlucken, oder mit Entzündungen der Mundschleimhaut verbunden sein. Durch den Platzmangel im Mundraum führt ein ungehemmter Durchbruch der Weisheitszähne oft zu Verschiebungen der Zähne und Zahnstellungsanomalien. Oder die Weisheitszähne brechen aufgrund des Platzmangels nicht vollständig durch, mit der Folge schmerzhafter Entzündungen. Sollten die Weisheitszähne jeweils nur in Ober- oder Unterkiefer herauswachsen, fehlt ihnen ein Gegenpart und sie wachsen weit über die Kaufläche hinaus. Um diesen Beschwerden vorzubeugen oder Erkrankungen zu therapieren, entfernen wir die Weisheitszähne. In den meisten Fällen ist eine örtliche Betäubung ausreichend. In schweren Fällen oder auf ausdrücklichen Wunsch der Patienten operieren wir unter Vollnarkose. Eine Vollnarkose stellt immer eine große Belastung für den gesamten Organismus dar, weshalb sie möglichst vermieden werden sollte.

Wurzelextraktion und Zahnkeimentfernung

In bestimmten Fällen ist eine Wurzelextraktion bzw. das Entfernen von Wurzelresten nötig. Beispielsweise bei Wurzelfrakturen wie Wurzellängs- oder Wurzelquerbruch nehmen wir eine Wurzelextraktion vor.

Oftmals ist die Entfernung eines Zahnkeims vor seinem Durchbruch in die Mundhöhle aus kieferorthopädischer Sicht wichtig, um Zahnengstände oder Zahnstellungsanomalien zu verhindern. Optimaler Zeitpunkt für den Eingriff ist dann, wenn die Zahnkrone fertig entwickelt, die Wurzel aber noch nicht komplett ist. Der Zahnkeim ist dann noch nicht im Kieferknochen verwachsen und kann leichter entfernt werden.

Wir beraten Sie im Vorfeld aller Behandlungen ausführlich über den Ablauf, die Nachbehandlung und eventuelle Risiken der Therapie. Sprechen Sie uns an!